HORIZONTE                  

548

Gill Zimmermann




WiSe 21/22


AUFRUND DER AKTUELLEN LAGE...
TREFFEN WIR UNS KURZFRISTIG IM DIGITALEN RAUM!!

Link: https://tinyurl.com/4axy47pk
Passwort: Horizonte!WS21

Gill Zimmermann studierte Philosophie und Religionswissenschaft in Heidelberg und Stanford.

Gegenwärtig promoviert und lehrt er am Lehrstuhl für Kulturtheorie an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen. In seiner Dissertation strebt er eine Reformulierung des Ökologiebegriffs an. Als heuristische Orientierung dient ihm in diesem Zuge die Etymologie des Wortes. Das griechische Wort oikos (Haushalt, Wohnung) verweist seinerseits auf eine mögliche Grundbestimmung menschlicher Existenz: das Wohnen. Die Ökologische Krise soll so als eine Krise des Wohnens aufgefasst werden und nicht als bloße klimatische oder natürliche Großumwälzung.


Plakat: Elfi Handina Murandu